die Landschaftgestaltung

Hier möchte auf die Landschaftsgestaltung der Anlange eingehen. Allerdings nur kurz und knapp. An Materialien kommt so ziemlich alles zum Einsatz was der Markt so bietet. Wie zum Beispiel von Noch, Heki, Polak und mini natur. An Hilfsmitteln steht mir ein Gras-Master zur Verfügung.

 

Wo es notwendig ist größe Flächen darzustellen, ist es ratsam die glatte Oberfläche der Anlagengrundplatte etwas aufzulockern. Dies wurde einfach durch Sägespänne erreicht. Oberfläche satt mit Leim einstreichen, die Sägespäne gezielt daraufstreuen und das war es auch schon. Nach dem trocken kann die Fläche noch farblich behandelt werde. Das ist ratsam wenn mit dem Gras-Master gearbeitet werden soll.

1_Ausgestaltung

 

Im fertigen Zustand sieht das dann so aus. Der Lichteinfall zeigt deutlich die Unebenheiten auf der Wiese rechts im Bild.

2_Ausgestaltung

 

Diese Szene ist fast fertig. Der Seitenstreifen am Feldweg wurde mit dem Gars-Master gemacht. Der Grünstreifen in der Mitte des Fahrweges ist mini-natur. Der Sand des Weges ist echter Kies. Dieser wurde auch allgemein für die Bettung der Gleise verwendet. Wichtig ist für die Verarbeitung, das er staubfrei ist. Ansonsten neigt er zum verschlammen.

3_Ausgestaltung

 

Freilaufende Hühner dürfen auf einem Landbahnhof nicht fehlen. Diese sind von Viessman aus der Serie bewegte Welt. Allerdings wurde das ganze stark modifiziert für meinen Einsatzzweck. Einfach mal auf das Bild klicken.

4_Ausgestaltung

 

Ausgestaltetet der Bereich von der Ferdinandshofer Einfahrt.

5_Ausgestaltung

 

Auch hier kam wieder die bewegte Welt von Viessmann zum Einsatz. Der Eisenbahner vor der Tür hebt den linken Arm zum Gruß. Das per Tastendruck oder dann auch später noch durch einen Reedkontakt im Gleis. Die wartende Dame dreht unermüdlich den Kopf nach links und rechts. Für beide Gimmicks wurden andere Figuren verwendet statt der originalen.

7_Ausgestaltung

 

Die Gebäude des Eiskeller und des Aborts sind ebenfalls schon platziert.

8_Ausgestaltung

 

Einige Sträucher sind ebenfalls bereits gepflanzt. Jedoch fehlt noch die feine Gestaltung.

9_Ausgestaltung

 

Vor dem Empfangsgebäude steht eine Wasserpumpe. Es gibt zwar einige wenige Modelle zu kaufen, aber nichts was dieser einfachen Bauart nahe kommt. Das Modell wurde nun selbst gebaut.

10_Pumpe Rohbau

 

Innerhalb des Gleisdreieckes konnte die Gestaltung abgeschlossen werden. Dazu wurde noch die Wasserpumpe und ein Strommast aufgestellt.

11_Gleisdreieck fertig

 

12_Gleisdreieck fertig_2

 

Auch außerhalb des Gleisdreieckes konnte einiges fertig gestellt werden.

14_Gelände

15_Gelände

 

Die Wiese wurde weiter gestaltet. Dazu wurden u.a. hunderte Grasbüschel einzeln aufgesetzt.

16_Gelände

 

Blick aus Richtung Ferdinandshof nach Uhlenhorst.

17_Gelände

 

Der Bereich Ausfahrt Richtung Friedland bzw. ehemaliger Lokschuppen konnte ausgestaltet werden.

18_Gelände

19_Gelände

 

Zwischen dem ehemaligen Lokschuppen und dem Bahnhofsabort konnte ein weiteres Stück fertig gestellt werden.

20_Gelände

 

Diese Stelle der Anlage der Anlage konnte weiter vervollständigt werden.

21_Gelände

 

Neu aufgestellt ist auch ein ausrangierter Wagenkasten als Hühnerstall. Der Wagenkasten ist ein ehemaliger Bausatz von GI-Modellbau. Die Hühner davor sind auch wieder elektrisch von Viessmann bewegte Welt. Allerdings musste der ursprünglich an dieser Stelle errichtete Wäscheplatz erst mal weichen. Er wird an anderer Stelle neu errichtet.

22_Hühnerstall

 

Der Garten ist auf dem Grundstück des Bahnmeister in Uhlenhorst ist fertig gestellt.

23_Garten fertig1

 

Der Wäscheplatz rechts im Bild musste an diese Stelle umziehen. Dieser musste an anderer Platz machen für den Hühnerstall neben dem Empfangsgebäude.

24_Garten fertig

 

Der linke Bereich mit der Ausfahrt Richtung Friedland ist nun durchgestaltet worden. Als Blickfang ist ein Trigonometrischer Punkt aufgebaut. Diese sogenannten Kleinsignale sind alte Relikte der Landvermessung.

25_Trigonometrischer Punkt

wird fortgesetzt .......

 

nach oben

 nach oben